Wie wirken sich kognitive Tests auf das Wohlbefinden und die Physiologie von Ziegen aus?





Fragestellung
Im Zuge meiner Doktorarbeit will ich herausfinden, wie sich langfristiges kognitives Training (in Form von Lernversuchen) auf das Verhalten und die Physiologie von Ziegen auswirkt. Sollte sich zeigen, dass regelmäßiges Training nachweislich zu positiven Veränderungen bei den Tieren führt, wäre es wichtig eine Möglichkeit zur kognitiven Stimulation auch im Alltag anzubieten.

Methodik
1. Teilnahme an verschiedenen Lernversuchen (Farbdiskriminierung, Verständnis von physikalischen und sozialen Hinweisen) über ca. 3 Monate


2. Ermittlung der 1) Stressreaktivität der Tiere in einer neuen Umgebung, 2) der Beziehung zum Menschen und 3) ihrer Fähigkeit neue Probleme zu lösen.

Zusätzliche Herzfrequenz-Messung zur Auskunft über den Einfluss des autonomen Nervensystems auf das Verhalten.


3. Ermittlung des Einflusses der Domestikation auf das Verhalten von Ziegen.

Vergleich 2er Zuchtlinien:

- Nigerianische Zwergziegen, die extensiv, und vorrangig als Haustiere in Streichelzoos genutzt werden

- Milchziegen der Rasse Saanen, Deutsche Edelziege und Gemsfarbige Gebirgsziegen, welche speziell auf hohe Milchleistung gezüchtet und intensiv genutzt werden.


4. Untersuchungen an 2 Standorten: Forschungsinstitut von Agroscope in Tänikon, Schweiz und Leibniz Institut für Nutztierbiologie in Dummerstorf, Deutschland.

Um sicher zu gehen, dass unsere Ergebnisse nicht Standort-spezifisch sondern auch in anderen Umgebungen reproduzierbar sind.





Special promotion!





GET 25% OFF Your first purchase!

Send us your name and email address and we'll send you a coupon!